Diretissima Küblis – Pany

Die heutige Etappe: Kurz, aber heftig – 600 Höhenmeter auf schätzungsweise 4km verteilt – Claudia mit Miraexpress voran – Fridolin im Schnellzugstempo hinten nach – ich als Besenwagen am Schluss – so macht aufwärts wandern uns Zweibeinern Spass! 🙂 – nicht zu vergessen: Viele Fresspausen – so macht Wandern auch den Mulis Spass – bald ist Pany, 1250 m. ü. M, erreicht – es geht aber noch weiter zum Chrüzhof – auf 1420 m.ü.M werden wir herzlich empfangen – Mira und Fridolin bekommen wieder ihre Weide mit der grossen Tanne und dem wirklich gefährlichen, mindestens 20 cm breiten und wild reissenden Bächli in der Mitte – wir nisten uns neben einer Mama und ihren zwei Kids im Stroh ein – geniessen den Nachmittag im Kafi Chrüzhof und auf der Wiese bei den Mulis – Telefon mit Jon – er hat sich für Samstag angemeldet und uns ein Galadinner in Aussicht gestellt – er solle den Anhänger mitnehmen – die Entscheidung, die Mulis nach Hause zu bringen ist seit gestern gut überlegt worden – mein kleines Bauchbewohnerli sagt mir, dass die ganze Packerei etc. zu streng sei – der 2. Teil der Tour wird also ohne die vierbeinigen Helden stattfinden – man soll aufhören, wenns am schönsten ist! – und hier auf dem Chrüzhof ist es einfach Friede pur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*