Es kann nur einen geben…

P1010335Der kleine Fridolino und seine Koordination… Es gibt ja bestimmt viele verschiedene Tiere die Treppensteigen können zum Beispiel Katzten, Hunde, Mäuse, aber Mulis ? Da ist der kleine Muli Fridolin am Warten und sieht das saftige, grüne Gras am Treppenrand, das so gut riecht wie für uns Menschen ein Schnitzel mit Pommes. Also macht sich der Kleine ganz langsam und versteckt auf dem Weg bis er am am Fuss der Treppe steht. Ein kurzer Blick links und rechts, es ist kein Aufpasser da und zwei Schritte hoch zum Gras. Jetzt wird gefressen was das Zeug hält, denn es ist ja anstrengend auf der Treppe zu stehen. So frisst sich der Fridolin nun die Treppe hoch. 5 min später ist der Kleine stolz und guckt vom oberen Ende der Treppe zu uns runter.

Jetzt kommt leider das grosse Problem, wie geht es runter. Der Muli ist am überlegen, frisst sich hin und her auf der obersten Treppenstufe. Springen, auf Hilfe warten, runterrutschen wie komm ich runter ? Zum Glück ist noch der Onkel und die Tante da, die helfen mir sicher. Doch weit gefehlt, die Tante kommt und fängt an den Fridolino zu bearbeiten und bitten die Treppe runterzukommen. Wiederwillig setzt man die Vorderfüsse einen Tritt tiefer und jetzt hats ja geklappt, dann darf ich sicher rundherum. Nein, nein, nein wer hochgeht muss auch runter, sagen Tante und Onkel und so wird das ganze zu einem Gedulds- und Kraftspiel für Fridolin. Der Supermuli geht Schritt um Schritt tiefer und da es ja geht, kann man auch noch fressen.

Fridolin der Supermuli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*